Modellvielfalt

Vom BMW E28 gab es zum Produktionsstart auf dem deutschen Markt vier Modellvarianten: BMW 518, 520i, 525i und 528i. 1983 kam der 525e hinzu, ein neues Motorkonzept zur Reduzierung des Spritverbrauchs. Ebenfalls 1983 erschien der 524td, der erste Diesel der 5er-Baureihe. 1984 wurde die E28-Reihe überarbeitet, dass betraf dann auch die Motorenpalette. Der 535i/M535i kam als neues Spitzenmodell hinzu, und der 518 wurde durch eine Benzineinspritzung zum 518i. Ein Jahr später wurden 525e und 535i/M535i altrnativ auch mit gereltem 3-Wege-Katalysator angeboten, und der Über-5er kam auf den Markt: der BMW M5. 1986, als der Nachfolger des E28 schon fast in Sicht war, war nun auch der 520i mit Katalysator erhältlich, außerdem wagte BMW einen Versuch, auf dem Taxi-Fahrzeugmarkt mitzumischen und bot den 524d mit Saugdiesel zum Verkauf an.
Dieser Text galt jetzt allerdings vor allem für den deutschen Markt. Abweichungen davon werden weiter unten erläutert.

Deutschland
1981-1987 BMW 518/518i 1981-1987 BMW 520i/520i Kat 1983-1987 BMW 525e/525e Kat 1981-1987 BMW 525i 1981-1987 BMW 528i 1984-1987 BMW 535i/M535i (Kat) 1985-1987 BMW M5 (inkl. BMW M5 US-Modell) 1983-1987 BMW 524d/524td
Österreich

Die Modellpalette in Österreich unterschied sich nicht wesentlich von der in Deutschland. Doch gab es unterschiede. Wann bestimmte Modelle eingeführt wurden und wann die Kat-Modelle verfügbar waren wich teilweise ein wenig von den Zeitpunkten in Deutschland ab. Erwähnenswert ist zudem die Abweichung bei den technischen Daten beim 520i und 525e: Dort ist die Leistung auf 120PS reduziert. Die weiteren Daten sind unverändert.

Eigenschaft BMW 520i BMW 525e
Motor Reihensechszylinder
Ventile 2Ventile/Zylinder, V-Förmig hängend
Ventiltrieb eine obenliegende Nockenwelle, Zahnriemen
Gemischaufbereitung Bosch L-Jetronic Bosch DME
Hubraum 1990cm³ 2693cm³
Bohrung x Hub 80,0 x 66,0 mm 84,0 x 81,0 mm
Leistung 120PS (88kW) bei 5800/min 120PS (88kW) bei 4250/min
Drehmmoment 174Nm bei 4000/min 240Nm bei 3250/min
spez. Leistung/Drehmoment 60,30 PS/l - 87,44 Nm/l 44,56 PS/l - 89,12 Nm/l
Verdichtung 9,8:1 10,2:1
Schweiz

Für die Schweiz gilt im wesentlichen was für Österreich auch gilt. Im Laufe der Produktionszeit des E28 waren alle Motoren in der Schweiz erhältlich, die auch in Deutschland/Österreich erhältlich waren. Wenn auch nicht immer in den gleichen Zeiträumen, so fiel der BMW 525i ziemlich früh in der Schweiz aus dem Programm. Auch hier gab es Abweichgungen bei den technischen Daten, hier beim BMW 535i/M535i.

Eigenschaft BMW 535i BMW M535i
Motor Reihensechszylinder
Ventile 2Ventile/Zylinder, V-Förmig hängend
Ventiltrieb eine obenliegende Nockenwelle, Duplex-Kette
Gemischaufbereitung Bosch ME-Motronic
Hubraum 3430cm³
Bohrung x Hub 86,0 x 92,0 mm
Leistung 204PS (150kW) bei 5500/min
Drehmmoment 310Nm bei 4000/min
spez. Leistung/Drehmoment 59,48 PS/l - 90,38 Nm/l
Verdichtung 10,0:1
Leergewicht 1370kg, 1390kg Automatik 1390kg, 1410kg Automatik
Leistungsgewicht 6,72kg/PS, 6,81kg/PS Automatik 6,81kg/PS, 6,91kg/PS Automatik
Höchstgeschwindigkeit 220km/h, 214km/h Automatik 224km/h, 219km/h Automatik
Beschleunigung 0-100km/h 7,5s, 9,3s Automatik 7,5s, 9,3s Automatik
Japan

Der japanische Markt ist ähnlich wie der US-amerikanische Markt. Durch die Gesetze und Wünsche der Menschen dort konnte nicht einfach das Modellprogramm aus Deutschland 1:1 dorthin verkauft werden. Das Portfolio ist etwas kleiner, nicht alle Motoren wurden angeboten. Dafür waren alle E28 in Japan mit Automatikgetriebe ausgestattet. Es gab den 1.8l Vierzylinder in Japan, allerdings von anfang an als Einspitzmodell, den es in Europa erst ab 1984 gab. Dafür war der 518i ab 1983 in Japan mit Katalysator verfügbar, eine Variante die es sonst nirgends gab. 1986 wurde der 518i dann durch den 520i ersetzt. Der 524td stand für kurze Zeit auch in den Prospekten, es ist aber unbekannt, wieviele tatsächlich verkauft wurden. Auch gab es den 3,2l Sechszylinder in Japan, den es sonst nur in den USA gab, welcher dann ab 1984 durch den 535i/M535i ersetzt wurde. Ergänzt wurde das Modellprogramm in Japan durch den 525e, der hier allerdings 528e genannt wurde. Der BMW M5 war in Japarn auch verfügbar, es wurden allerdings nur 35 Stück dorthin geliefert, das Modell gehört somit zu den seltensten E28 Varianten überhaupt.
Die folgende Tabelle zeigt die Varianten, die sich von den Motorvarianten in Deutschland wesentlich unterscheiden:

Eigenschaft BMW 518i
(1981-1983)
BMW 518i Kat
(1983-1986)
BMW 528e Kat
(1982-1986)
BMW 533i Kat
(1982-1984)
Motor Reihenvierzylinder Reihensechszylinder
Ventile 2Ventile/Zylinder, V-Förmig hängend
Ventiltrieb eine obenliegende Nockenwelle, Duplex-Kette eine obenliegende Nockenwelle, Zahnriemen eine obenliegende Nockenwelle, Duplex-Kette
Gemischaufbereitung EFI EFI Bosch ME-Motronic Bosch ME-Motronic
Hubraum 1766cm³ 2693cm³ 3210cm³
Bohrung x Hub 89,0 x 71,0 mm 84,0 x 81,0 mm 88,9 x 86,1 mm
Leistung 100PS (74kW) bei 5800/min 100PS (74kW) bei 5800/min 120PS (88kW) bei 4250/min 180PS (132kW) bei 6000/min
Drehmmoment 135Nm bei 4500/min 139Nm bei 4500/min 229Nm bei 3250/min 265Nm bei 4000/min
spez. Leistung/Drehmoment 56,63 PS/l - 76,44 Nm/l 56,63 PS/l - 78,71 Nm/l 44,56 PS/l - 85,04 Nm/l 56,07 PS/l - 82,55 Nm/l
Verdichtung 8,8:1 8,2:1 9,0:1 8,8:1
Leergewicht 1240kg 1250kg 1280kg 1390kg
Leistungsgewicht 12,40kg/PS 12,50kg/PS 10,67kg/PS 7,72kg/PS
Südafrika

Südafrika ist ein weiterer Markt, auf den ein gesonderter Blick lohnt. Zum einen, weil BMW dort ein eigenes Werk unterhielt, das E28-Fahrzeuge direkt dort gebaut hat. Außerdem wurden SKD/CKD (semi-knock-down/complete-knock-down)-Bausätze dorthin geliefert und endmontiert. Abgesehen davon gibt es keine weiteren Besonderheiten. Es gab ein abgespecktes Modellprogramm, allerdings waren die Modelle mit denen in Europa weitesgehend identisch: BMW 520i, BMW 528i, BMW M535i und BMW M5. Es wurden 9.282 Fahrzeuge in Südafrika gebaut, zusätzlich gab es 29.098 SKD/CKD-Fahrzeuge, was insgesamt 38.427 Südafrika-E28 macht. Erwähnenswert bleibt nur noch, dass die Produktion in Südafrika erst 1985 begann, als die Produktion des Vorgängers, dem BMW E12, dort beendet wurde. Dafür lief die Produktion in Südafrika bis Ende 1988 (einige wenige wurden sogar noch Anfang 1989 gebaut).

andere Länder

Natürlich gab es in weiteren Ländern weitere Besonderheiten, die müssen aber erst noch recherchiert werden.


© 2017-2019 - ⊖ Kai Gruszczynski - Impressum - Datenschutz